Über mich



Wie Alles begann



Mit dem Wunsch auf bestimmte Fragen Antworten zu finden. Antworten, die neue Handlungspielräume schaffen oder die bestehenden erweitern. Es begann mit dem Wunsch nach Einzelfalllösungen. Ich habe für Sie Individuelle Lösungen mit einem universellen Konzept.


Mein Werdegang

 

Die Frage nach dem „Warum“, das Finden von Lösungen, das Erweitern von Kompetenzen und das Vermitteln neuer Möglichkeiten sind mein täglich Brot und meine Leidenschaft.


Nach der mittleren Reife absolvierte ich ein soziales Jahr im Jüdischen Krankenhaus. Danach entschied ich mich für die Ausbildung zur Apothekenhelferin und beendete diese Anfang 1979 erfolgreich.

 

Es folgte ein längerer Aufenthalt in Südafrika. Zunächst arbeitete ich in einer Buchhandlung und dann in meinem erlernten Beruf in einer Apotheke in Johannesburg. Auch hier galt es in Zeiten der Apartheid sich durchzusetzen. Ich entwickelte eine bis heute anhaltende tiefgründige Suche nach dem „Warum“.

 

Ende 1980 kam ich nach Deutschland zurück und machte mich auf die Suche nach meinem Platz im Leben. Ich schloss eine Ausbildung zur Stenokontoristin ab und probierte mich in weiteren Berufssparten aus. Heiratete und bekam eine wunderbare Tochter.

 

Im Oktober 1989, ich war genau dreißig Jahre alt, sprach mich ein Psychologe an, ob ich nicht Interesse an einem Pilotprojekt hätte. Das Projekt sollte Frauen im Männerstraf­vollzug etablieren und zeigen, welche Vorteile dies für alle Beteiligten mit sich bringt. Ich war nicht sofort überzeugt. Immerhin ging es um eine Arbeit mit Männern, die gezeigt hatten, dass sie imstande waren, schwerste Gewalt auszuüben. Nach reiflicher Überlegung siegte bei mir die Überzeugung, mit dieser Arbeit „Fußspuren auf unbekanntem Land“ hinterlassen zu können.

 

1994 wurde ich zur einer der ersten Frauenvertreterinnen im Strafvollzug gewählt, später zur Stellvertretung der Gesamtfrauenvertreterin der Berliner Justiz. Auch hier galt es, neue Wege zu beschreiten und Lösungen zu finden. Mittlerweile bin ich erfahren im Halten von Vorträgen und Seminaren. Ich bin sicher im Umgang mit schwierigsten Menschen und habe sogar Erfahrung im Theaterspielen. Das Finden von Lösungen und neuen Wegen ist zu meiner Passion geworden. Sie findet ihren Höhepunkt im Sachbuch „Plötzlich glücklich mit dem Richtigen“ und in meinem Coachangeboten.

  

Heute habe ich neunundzwanzig Jahre im Jugendstrafvollzug für männliche Gefangene gemeistert. Die Frage nach dem „Warum“, das Finden von Lösungen, das Erweitern von Kompetenzen und das Vermitteln neuer Möglichkeiten sind mein Lebenselexier.


Das Sachbuch zur Seite

---->  SHOP


externe LINKS:

facebook
tredition.de
LovelyBooks

Copyright @ All Rights Reserved

 Angelina Masch

Ein Leben, das wir nicht auskosten, ist wie eine Kerze, die nie angezündet wurde.

Kontakt:


Buddestr.19

13507 Berlin

0159 06 31 13 01

Termine nur nach Vereinbarung